Raumfahrtzeitalter - Science Fiction - Golden Age - Steampunk - Space Age Design - Pop Kultur - Weltraum - Zukunft - Texte ...u.v.m...

Mittwoch, 23. März 2011

Luc Besson und "Das fünfte Element"

Fotos: © Gaumont
Mit 16 Jahren schrieb Luc Besson (The Big Blue - Im Rausch der Tiefe, Leon - Der Profi ) einen Science-fiction-Roman. Doch erst fünfzehn Jahre später entschloß er sich, aus dem Stoff ein Drehbuch zu machen. Die erste Fassung war allerdings 400 Seiten lang, eine Realisierung hätte damals über 145 Millionen Dollar gekostet. In Zusammenarbeit mit Robert Mark Kamen (Die Karate Kid -Trilogie) entstand eine neue Fassung, bei der einfach nur die Hälfte der Geschichte verwendet wurde - ob es deshalb eine Fortsetzung geben wird, hat Besson allerdings noch nicht entschieden. Sieben Jahre später, nachdem der ursprüngliche Geldgeber Warner Bros. abgesprungen war, kommt Das fünfte Element  in die deutschen Kinos. Bruce Willis (Stirb langsam) spielt die Hauptrolle in diesem im 23. Jahrhundert angesiedelten farbenprächtigen Weltraummärchen - einer Mischung aus Blade Runner und einem ziemlich abgefahrenen Comic.