Raumfahrtzeitalter - Science Fiction - Golden Age - Steampunk - Space Age Design - Pop Kultur - Weltraum - Zukunft - Texte ...u.v.m...

Freitag, 11. März 2011

Eine kleine Schiffsparade ...


Nach den 100 (besten) TV- und Kinorobotern, sind jetzt die Raumschiffe dran.

Interview mit David Duchovny

Foto: ©Columbia Pictures

Die Aliens lassen ihn nicht los: Hierzulande kennt man David Duchovny als unerschrockenen FBI-Agenten Fox Mulder (Akte X), jetzt stellt er sich in Ivan Reitmans SciFi-Komödie „Evolution“ wieder einer Bedrohung aus dem Weltall.

F: Sie haben für acht Jahre den gleichen Protagonisten verkörpert. Wie ist das für einen Schauspieler?

A: Ich hätte mir nie vorstellen können, die gleiche Rolle acht Jahre zu spielen. Einer der Gründe, warum ich Schauspieler geworden bin, war die Aussicht auf eine Arbeit, für die ich nicht jeden Tag in das gleiche Büro gehen musste, um das gleiche zu machen. So einen Job wollte ich nie. Und dann wurde Mulder für mich zu so einem Bürojob.

F: Ihr Wechsel ins Komödienfach wird sicher Ihre Fans überraschen. Haben Sie mit Absicht eine Rolle ausgewählt, die sich von Fox Mulder unterscheidet? (...)