Raumfahrtzeitalter - Science Fiction - Golden Age - Steampunk - Space Age Design - Pop Kultur - Weltraum - Zukunft - Texte ...u.v.m...

Donnerstag, 10. Februar 2011

Futurismus - Science Fiction - Gegenwart


Der Film schlägt den Bogen von den Entwürfen der Futuristen des frühen 20 Jahrhunderts,
über die bildliche Umsetzung in Science Fiction Filmen bis hin zur Realität - 10 Minuten

A University of Toronto research assignment. This film explores Futurism, its manifestos
and the relationship that modern Science-Fiction illustration and cinema have with futurist
imagery. This film demonstrates that futurism is not a dead movement because futurist
inspirations are used widely in the modern world.

Blair Witch Project - Rezension

Sie sind die Kino-Wunderkinder dieses Jahres: die Regisseure und Drehbuchautoren Daniel Myrick und Eduardo Sanchez. Mit ihrem Kinoerstling The Blair Witch Project, einer schlichten Hänsel-&-Gretel-gehen-in-den-Wald-Geschichte, brachten sie in den Staaten die Kassen zum Klingeln.
Wie einem so etwas gelingt? Mit einer selbst gestrickten Hexen-Legende und einer cleveren Vermarktung durch das Internet. So stellten die Erfinder der Hexe Blair-Legende ihre Seite mit dem gefälschten Hintergrundmaterial - Fotos der Vermissten, Polizeiberichte u. a. - ein Jahr vor dem Kinostart ins Internet und erweckten so vorab ein immenses Interesse an dem Film.

Im Oktober 1994 verschwinden drei Studenten in den Wäldern von Maryland. Sie befanden sich auf Recherche für eine Semesterarbeit über die sogenannte Hexe Blair. Ein Jahr später entdecken Anthropologie-Studenten einen vergrabenen Seesack mit Tagebüchern, Tonbändern und Videokassetten. Dieses Material wird nun auf der Leinwand gezeigt. Von wegen authentisch und wahr. Was der Kinobesucher zu sehen bekommt, sind drei Schauspieler, die 87 Minuten durch den Wald laufen, verfolgt von einer wackelnden Handkamera. Horror der ungewöhnlichen Art.