Raumfahrtzeitalter - Science Fiction - Golden Age - Steampunk - Space Age Design - Pop Kultur - Weltraum - Zukunft - Texte ...u.v.m...

Mittwoch, 4. Juli 2012

Dezent gruselige Klänge aus Liverpool


Echo & The Bunnymen: Interessante Mischung aus Gothic und Surf Rock.
Die Liverpooler Rockband formierte sich 1978 im Post-Punk-Umfeld, entwickelten sich zum New Wave und gelangten schließlich zu einem melancholischen Pop-Stil, getragen von Ian McCullochs expressiver, voluminöser Stimme und Will Sergeants atmosphärischem Gitarrenstil. Die Inhalte der Lieder fanden sich oft im Bereich von Fantasy und Mythologie.
Obwohl von vielen vermutet wurde, das 'Echo' im Bandnamen beziehe sich auf einen anfangs von der Band benutzten Drumcomputer, widerlegte Will Sergeant im 1982 erschienenen Buch 'Liverpool Explodes!' diese Theorie: "Wir hatten diesen Kumpel, der uns all diese Namen wie The Daz Men oder Glisserol and the Fan Extractors vorschlug. Echo and the Bunnymen war auch einer davon. Ich dachte, 'der ist genauso albern wie die anderen'.
quelle: wikipedia.de
Hier geht es zur offziellen Webseite der Band

Keine Kommentare: