Raumfahrtzeitalter - Science Fiction - Golden Age - Steampunk - Space Age Design - Pop Kultur - Weltraum - Zukunft - Texte ...u.v.m...

Samstag, 17. Dezember 2011

Schlimme Sachen und Psychobilly


Do Bad Things - The Radiacs mit einer richtig coolen Cover-Version von Jace Everetts Bad Things (aus der TV-Serie "True Blood"). The Radiacs formierten sich 1986. Mit Return of the Radiacs sind sie in der Original-Besetzung zurück: Dale Williams (vocals); Billy Oxley (guitar); Shaun Williams (drums).

Donnerstag, 15. Dezember 2011

3x Proxima: Jetzt Versandkostenfrei beim Verlag und als eBook

Artwork: ©Martina Pilcerova


Das "Dreimal Proxima Centauri und zurück" eBook ist ab sofort über Amazon.de erhältlich!

Bei Amazon.de gibt es das Paperback leider nur sporadisch, die verkaufen wohl lieber Weihnachtsmänner.

Doch direkt beim Verlag kann der Titel versandkostenfrei bestellt werden! Bitte bei dei Bestellung das Stichwort: "Kreuzfahrt" angeben. (Gilt nur innerhalb Deutschlands)

Samstag, 10. Dezember 2011

Pierre Cardin im Space Age: Bonbonfarben mit ganz viel Knautschlack

gefunden bei: http://glamouragogo.blogspot.com/

Donnerstag, 8. Dezember 2011

Besser gut versichert - Denn die Aliens sind immer und überall

gefunden bei: http://www.freakingnews.com

Samstag, 3. Dezember 2011

Alles Gute kommt von oben - Zündapp "Janus" Werbung aus den 50ern.


"Blick nach oben, Münder offen. So sehen Menschen aus, die hoffen."

Freitag, 2. Dezember 2011

"Luke Harrison - Weltraumabenteurer" jetzt auch als eBook

Die ersten beide Bände meiner Space-Opera, mit dem tollkühnen Luke Harrison und der schönen und klugen Rhiannon von Dardariee, jetzt als eBooks für Kindle. Außerdem gibt es natürlich noch jede Menge Aliens, galaktische Finsterlinge, Raumschiffe und fremde Planeten.
Und hier gibt es brandneue Information zu dem geplanten dritten Band Das wechselhafte Glück des Spielers

Band I Begegnung in der High Sierra Band II: Zwischenfall an einem regnerischen Nachmittag

Kaufpreis pro Band: 4,99
cover-art: @Martina Pilcerova

Dienstag, 29. November 2011

Nachtbrenner - Neues SF-Hörspiel im November auf SWR2

...und hier kommt der "Nachhör"-Link für Nachtbrennerhttp://www.podcast.de/episode/3066957/Nachtbrenner - Das Hörspiel wird ca 6 Monate online sein.  

Freitag, 25. November 2011

Roland Emmerich - Interview zu "Stargate"

Roland Emmerich über Hollywood und Stargate. Das Interview führte ich 1995 in Hamburg.
Myra Çakan: Du bist in einer Kleinstadt aufgewachsen. Als du vor einigen Jahren nach Hollywood gingst, bekamst du da so eine Art Kulturschock? 
Roland Emmerich: Nein, das ist ein langsamer Prozeß gewesen. Erstens bin ich nach München gegangen und hab da studiert, zweitens bin ich immer erst mal eine oder zwei Wochen rübergegangen. Dann mal drei Monate. Ich hab ja meine Filme nach Amerika verkauft und hab da drüben Presse gemacht. Zuerst hab ich mich dagegen gewehrt, ganz rüberzugehen. Aber mit einem Mal war es dann kein so großer Schritt mehr.
MC: Wie bist du dazu gekommen Science Fiction zu machen. Gab es einen Film, der dich so gepackt hat, daß du dir sagtest, »Das will ich auch machen«?
RE: Als ich noch auf dem Gymnasium war, hab ich durch Zufall Close Encounters of the Third Kind [Steven Spielbergs Die Unheimliche Begegnung der Dritten Art - 30th Anniversary Ultimate Edition von 1977] gesehen. Ich kam aus dem Film raus, hab mich einmal kurz umgeguckt und bin gleich wieder reingegangen. Das hab ich das ganze Wochenende getrieben und hab‘s mir vier-, fünfmal angeguckt. Mir hat nicht nur das Thema gefallen, sondern auch, wie unkonventionell der Film erzählt ist. Wie jemand den Mut hat, auf jegliche normale Strukturen zu verzichten. Er hat einen siebenundvierzig Minuten langen Showdown, und du merkst das überhaupt nicht. Später auf der Filmhochschule ist mir aufgefallen, wie extrem der Film sich von anderen unterscheidet.

Donnerstag, 24. November 2011

Wenn sich SF-Universen begegnen...


Das Raumschiff Enterprise und seine Crew in einer weit, weit entfernten Galaxie...

Montag, 21. November 2011

Krieg der Sterne Reminiszenzen

Foto: ©Lucasfilm Ltd
Die Geschichte klingt so simpel wie clever: Ein junger Held ist auf der Suche nach seiner Bestimmung, eine hübsche Prinzessin ist in Nöten. Dazu kommen ein tollkühner Raumschiffpilot, ein Bösewicht in schwarzer Rüstung, ein paar putzige Roboter und der ewige Kampf zwischen Gut und Böse - die idealistischen Rebellen gegen das finstere Sternenimperium. Das Ergebnis sucht jedoch seinesgleichen. Als George Lucas episches Weltraummärchen "Krieg der Sterne" vor zwanzig Jahren in die Kinos kam, sollte sich die Filmlandschaft von grundauf verändern. Nie zuvor war solch ein Feuerwerk an Spezial Effekten gezündet worden. George Lucas gründete seine F/X Firma Industrial Light&Magic ursprünglich nur für die Produktion der Star-Wars-Saga, die bereits damals auf insgesamt neun Filme angelegt war. (Derzeit sind die Vorgeschichten in Produktion - Star Wars I bis III - in denen die Figuren eingeführt werden und auf denen die bereits vorhandenen Filme dann inhaltlich aufbauen werden.) 

Freitag, 18. November 2011

Werbung in 50ern - Geschirrspülmittel im Ententest


Pril entspannt das Wasser - Ente gut, alles gut?

Freitag, 11. November 2011

Die Frau im Weltraumzeitalter ...und sie darf backen!


Eine Frau hat zwei Lebensfragen: Was soll ich anziehen? und Was soll ich kochen?
Dr. Oetker Werbung aus den 50ern.
In den 50er und 60er Jahren waren die Kochbücher aus dem Hause Oetker die Bibel der modernen Hausfrau. Und ohne Backin lief gar nix in der deutschen Space Age Küche.

Dienstag, 8. November 2011

Die moderne Küche: Glänzender Chrom und Handbrause

Ein kleiner Beitrag zum Weltputzfrauentag: Der Space Age Mann im Haushalt
Gefunden bei: manolohome.com

Space Age Lounge - Musik für jede Gelegenheit

Ob Cocktail-Party oder Jungesellenbude, mit dieser LP kommt überall Stimmung auf!
gefunden bei: fleurdelice.blogspot.com

Sonntag, 30. Oktober 2011

Halloween in Blechkumpel-Land

http://www.fantasyjr.com
http://www.coolest-homemade-costumes.com

http://agentmlovestacos.com

Dienstag, 25. Oktober 2011

... immer gut gekleidet Jeannie und ihr Hund


Die reichlich bizarren Auswüchse des "Jeannie" Merchandisings ...

Samstag, 22. Oktober 2011

Blade Runner - Syd Mead im Interview


Syd Mead wird von Boing Boing Mitarbeiter Joel Johnson interviewt.
Mead spricht u.a. über die verschiedenen Entwürfe für Eingangssequez des
Films und warum sie verworfen wurden.

Mittwoch, 19. Oktober 2011

Dienstag, 18. Oktober 2011

Dreimal Proxima Centauri und zurück


Mein neuer Science Fiction Roman Dreimal Proxima Centauri und zurück wird im November 2011 erscheinen - Phantasia Paperback, Science Fiction 1014 Klappenbroschur 208 Seiten, 13,90 Euro; ISBN 978-3-937897.
 - und auf Facebook ist er auch schon.

Vorbestellen kann man Dreimal Proxima Centauri und zurück auf Amazon oder direkt beim Verlag.

Bevor sie an Bord der Stern von Beteigeuze ging glaubte Mimsy Mimkovsky, das Schlimmste, das ihr auf der Reise zum Planeten Proxima Centauri 2 passieren könnte wäre, die Launen von Madame Halcion, ihrer Arbeitgeberin, ertragen zu müssen. Doch die exzentrische Diva und ihr überheblicher Impressario sollten bald das Geringste von Mimsys Problemen sein.
Auf dem luxuriösen Kreuzfahrtraumschiff ist kaum einer der Passagiere, was er vorgibt. Als bei den Proben zur traditionellen Bordrevue »Schieß mich zum Mars, Liebling« eine wichtige Requisite verschwindet, ist dies der Auftakt einer furiosen Space Opera die ihresgleichen sucht.
Die Autorin vermischt Science-Fiction, ebenso schamlos wie stilsicher, mit Elementen der Screwball-Comedy und des viktorianischen Unterhaltungsromans. Abgerundet wird das brisant-amüsante Spektakel mit einem guten Schuss Steampunk.

Sonntag, 16. Oktober 2011

Davon träumt die Hausfrau: Saugkraft und extra Länge


Hoover Constellation - Staubsaugerwerbung aus dem Space Age - mit fünf Extra-Funktionen! Der Clip wurde 1962 für das australische Fernsehen gemacht, und Preis für den Traum jeder Space Age Hausfrau betrug damals vierzig Guinee (Pfund Sterling).

Mittwoch, 12. Oktober 2011

Wenn Astronauten Gitarre spielen: Der "Twang" im All


THE SPOTNICKS - ROCKET MAN
The Spotnicks sind eine schwedische Instrumentalgruppe, gegründet im Jahr 1958, die insbesondere in den 1960er-Jahren mit ihrem Twang-Gitarrensound erfolgreich war und in einem Atemzug mit Gruppen wie den Shadows oder den Ventures genannt wird. Die Spotnicks leben vor allem vom charakteristischen Gitarrenspiel ihres Lead-Gitarristen Bo Winberg. 
(Quelle: Wikipedia.de)

Sonntag, 9. Oktober 2011

Skandal! Roboter zum Nikotinkonsum gezwungen


Elektro - Der rauchende Roboter (1939)
Ausschnitt aus dem  Film "Die Familie Middleton zu Besuch auf der Weltaustellung in New York".
Gezeigt wird Elektro der "Westinghouse Motor Man". Die Aufnahmen entstanden im Pavillon des Konzerns, zu hören ist die Original-Tonspur.

Mittwoch, 5. Oktober 2011

Vorschau: "When the Music's Over" kommt für Kindle

cover-art ©Martina Pilcerova
Im Oktober kommt mein erster Cyberpunk-Roman "When the Music's Over" für Kindle. Hier ein exklusiver Blick auf das neue Titelbild - natürlich wieder von meiner Lieblings Cover-Artista, Martina Pilcerova.

Das Motiv ist ein Ausschnitt des Bildes "Totenlichter" und illustriert eine  Szene die im Roman eigentlich so nicht vorkommt, aber trotzdem wunderbar passt: Einige Menschen setzen schwimmende Lichter auf das Wasser, um den Opfern der letzten Flut zu gedenken.

Für das aktuelle Cover hat die Künstlerin das Motiv noch etwas nachbearbeitet. Hier ist das Original: Totenlichter

Montag, 3. Oktober 2011

Space Age Männer am Strand - Dieser Anblick macht jede Nixe wuschig

gefunden bei: http://theinvisibleagent.wordpress.com
"Für die Erscheinung und Anerkennung..." - Anzeige des Miederwarenherstellers Janzen - diesmal mit einem feschen Ensemble für den modernen Mann.

Sonntag, 2. Oktober 2011

Eine Replikantin wird angesungen - Rachel's Song


Vangelis komponierte "Rachel's Song" ursprünglich für Ridley Scott's Blade Runner. Der Regisseur entschied sich aber letztendlich gegen eine Verwendung im Film. Auf dem OST ist der Song aber enthalten. Den Gesang übernahm übrigens die Engländerin Mary Hopkin (Those were the Days). Hopkin belegte 1970 mit Knock knock who’s there den zweiten Platz beim Grand Prix d'Eurovision.

Freitag, 23. September 2011

Lust auf fremde Welten? Blade Runner Trivia: Luftschiff-Werbespot

Wer sich schon immer gefragt hat, wie der komplette Slogan des Off-World Spots lautet - bitte schön:

Workprint: "A new life awaits you in the Off-World colonies. The chance to begin again in a golden land of opportunity and adventure [...] A new life awaits you in the Off-World colonies. The chance to begin again in a golden land of opportunity and adventure. New climate, recreational facilities, easy advancement, great pay. Plus, a loyal trouble free-companion, given to you on arrival, absolutely free. Use your new friend as a personal body servant, or a tireless field hand. [...] Let's go to the colonies. This announcement has been brought to you by the Shimago/Dominguez Corporation; helping America into the NEW world."

Montag, 19. September 2011

Monster aus dem Waschzuber: Grusel Anno 1910


"Frankenstein" wurde 1910 von Edison Studios produziert. Drehbuch und Regie: J. Searle Dawley.
Es handelt sich hierbei um die erste Filmadaption des Monster-Klassikers von Mary Shelley. Die  Darsteller waren Augustus Phillips als Dr. Frankenstein, Charles Ogle als das Monster und Mary Fuller spielte die Verlobte es Doktors.
Der Film wurde in drei Tagen runtergekrubelt. Gefilmt wurde in den Edison Studios in der Bronx, New York City. Obwohl einige Quellen Thomas Edison als Produzenten anführen, war er nicht direkt an dem Projekt beteiligt, weder an dem Film noch an der Firma die seinen Namen trug. 

Frankenstein (1910) - Der komplette Film

Donnerstag, 15. September 2011

Entdecke die Zukunft in Bild und Ton!


Auf geht's zum Kurztrip durch fremde Welten: Space Art mit Synthiklängen

Mittwoch, 14. September 2011

Der neue De Soto ... und Oma fährt im Kofferraum

Autowerbung aus dem Jahr 1958 - Platz für die ganze verdammte Sippschaft

Dienstag, 13. September 2011

"Calling Sky Captain. Come in, Sky Captain ..."


"...repeat, Calling Sky Captain, Come in, Sky Captain, this is an emergency protocol."
"Sky Captain and the World of Tomorrow" (2004) - Kerry Conrans einzigartiges Kinodebüt
basiert auf diesem s/w Kurz-Film aus dem Jahr 1998. Bei beiden Filmen führte Conran Regie
und schrieb auch das Drehbuch.

Hmmm, lecker! Frühstück für Astronauten

1960: TV-Werbespot für Frühstücksflocken und Gemüsesaft

Space age Cheerios commercial from 1960
15.04.2005 - 01:00
A commercial from 1960 with V-8 and Cheerios. Added by www.adotnet.net

 .... mit einer besonderen Überraschung für den Junior-Astronauten: Ein original Mondlandekit - erst die Rakete starten, dann die Astronauten über dem Mond "abwerfen" - Raumfahrt auf die harte Tour.

Montag, 12. September 2011

Das Space Age in Australien - 50er Jahre Hausfrau

gefunden bei: http://www.mamamia.com.au

Im Space Age in die Röhre sehen

1970 wurde in Australien mit dieser Anzeige für einen tragbaren Fernseher der Marke AWA geworben. Das knubbelige Teil  versprach "Abendteuer" und die "Neue Schönheit der Space Age Elektronik".

Sonntag, 11. September 2011

Krawumm! 15 Jahre Space Age auf Russisch

1972 beging die Sowjetunion das 15jährige Jubiläum des Raumfahrtzeitalters mit dieser 6 Kopeken Briefmarke. 

Samstag, 10. September 2011

Space Age: Gefährlich ... Frauen bei der Arbeit

Werbung des Miederwarenherstellers Jantzen

gefunden bei: http://coilhouse.net

Freitag, 9. September 2011

Der Weltraum ruft: "Prost!" Wodka Werbung (1966)

 Einmal Mond und zurück - und die Frisur sitzt immer noch!

Freitag, 2. September 2011

Die wundersamen Erfindungen des Space Age

gefunden bei: http://www.barrettmanor.com


Schöne, neue Plastikwelt!

Welch eine Erleichterung!
Eines der größten Probleme der US-amerikanischen Hausfrau wurde mit dieser Erfindung der berühmten Firestone Laboratorien gelöst. Tests haben bewiesen: Dieser Schutzbezug aus Velon läßt weder Flecken, Staub noch Schmutz auf die neuen Möbel. Und bei 150 verschiedenen Desings und Formen bleibt garantiert kein Möbelstück unverpackt.

Aus Velon wurden u.a. auch Duschvorhänge hergesteltt.

Mittwoch, 31. August 2011

Thriller: Werwölfe, Zombies & Michael Jackson


Der Videoclip zu Michael Jacksons Thriller gilt als Meilenstein in der Geschichte der Musikvideos. Der 1983 gedrehte Clip wurde John Landis (Blues Brothers, American Werwolf) produziert. Landis führte auch Regie und verfasste das Drehbuch. Michael Jackson wird ebenfalls als Drehbuchautor und Produzent geführt.
Mit einer Laufzeit von 14 Minuten und einer richtigen Handlung kann Thriller durchaus als eigenständiger Film bezeichnet werden. Der Sprecher im off wird übrigens von Vincent Price gesprochen.
Hier gibt es einen ausführlicheren Beitrag über Vincent Price

Montag, 29. August 2011

Cowboys & Aliens - Rezension

Es sind die typischen Westernklischees, die John Favreau (Iron Man) in seinem neuen Film Cowboys & Aliens aufmarschieren lässt - angefangen vom geheimnisvollen Fremden mit dunkler Vergangenheit bis hin zum furiosen Finale mit viel Pulverdampf. Doch anders als in typischen Pferdeopern gibt es hier nicht nur Cowboys oder dazu passende Indianer, sondern, wie der Titel schon sagt, auch Aliens. Und diese Mischung bringt's.
Als Jake Lonergan (Daniel Craig) ohne Stiefel, aber mit einer vermeintlichen Schusswunde mitten im Nirgendwo aufwacht, kann er sich nicht einmal an seinen Namen erinnern - und erst recht nicht, woher er diesen seltsamen Metallreif an seinem linken Unterarm hat. Aber die harte Realität des Wilden Westens im Jahre 1873 gibt ihm nicht viel Zeit zum Sinnieren. Wie aus dem Nichts tauchen Strauchdiebe auf und sehen in dem scheinbar Wehrlosen ein willkommenes Opfer. Allerdings entpuppt sich der Fremde als äußerst effektive Kampfmaschine und am Ende der Auseinandersetzung hat er neue Stiefel, neue Klamotten, ein Pferd und einen Hund.

Samstag, 27. August 2011

Space Age Mode: Weltraumhosen und Raketen

gefunden bei: http://www.barrettmanor.com/

"Sexy" geht anders. Auch wenn die putzigen Spielzeugraketen etwas anderes signalisieren sollen, kommt der tranchierte Herr, in dieser Anzeige aus dem Jahr 1959, alles andere als "weltraumtauglich" daher.


Freitag, 26. August 2011

Fremde Welten müssen möbliert werden!

Space Age Werbung für ein Sofa - Erschaudere in Ehrfurcht Ikea!
Sofa by Edward Wormley for Dunbar, 1958 
Edward Wormley (1907-1995) studierte 1926 kurzzeitig an der Kunstakademie in Chicago. Als ihm das Geld für sein Studium ausging, arbeitete er als Innenaustatter für das Kaufhausder Firma Marshall Fields. Kurze Zeit später wurde er von dem Möbelhersteller Dunbar engagiert, um deren Produktpalette zu erweitern. In den 40ern beschloß die Firmenleitung das Design zu modernisieren, und Wormley ließ sich für den neuen Look von den klaren Linien des skandinavischen Designs beinflussen.

Das Space Age und die sexy Bibliothekarin

Ein Gruß aus der Vergangenheit, als Bücher noch in Regalen standen
gefunden bei: http://projects.hsl.wisc.edu/

Donnerstag, 25. August 2011

Alles Science Fiction - Samsung schlägt zurück

Der Tablet-Streit geht in die nächste Runde. Diesmal will Samsung mit bunten Bildern punkten und greift zur Beweisführung auf einen Klassiker des Science Fiction Films zurück.
Mit "Odyssee im Weltraum" gegen Apple-Vorwürfe 
Im Streit mit Apple um das Design von Tablet-Computern sucht Samsung jetzt Hilfe beim Filmklassiker "2001: Odyssee im Weltraum". Der südkoreanische Konzern präsentierte in einem Prozess in Kalifornien als Beweisstück ein Szenenfoto aus dem 1968 erschienenen Film, in dem Astronauten mit flachen Computern ohne Tastatur zu sehen sind. Samsungs Argument: Das von Apple geschützte Tablet-Design sei damit schon Jahrzehnte alt (...)

Hier geht es zum kompletten Artikel: http://www.tagesschau.de/wirtschaft/applesamsung106.html

Mittwoch, 24. August 2011

Hier kommen die taffen Mädels des Golden Age


Ob mit Strahlenkanone, Schwert, Kampfaxt oder Peitschen - diese Ladies aus
dem Goldenen Zeitalter der Science Fiction heizen jedem ein.
Dazu gibt's Helen Humes mit Jet Propelled Papa (1949) - u.a veröffentlicht auf der Compilation: Science Fiction Boogie

Sonntag, 21. August 2011

Noch mehr Musik für Vampire - "She's not there"


"True Blood" - für die Auftaktfolge der vierten Staffel nahmen Neko Case und Nick Cage ein cooles Cover des Klassikers She's Not There auf. Der Song war 1964 der erste Hit der britischen Rockbband "The Zombies".

Star Trek: Grünhäutige Verführung vom Orion


Der Bauchtanz, Inbegriff des erotischen Tanzes, verbreitete sich schon früh durch die gesamte Galaxis. Hier die Interpretation der berühmten "Sklavenmädchen vom Orion". Sie bezirzen gleich drei Kapitäne der Enterprise: Pike, Kirk und Archer.

Donnerstag, 18. August 2011

Backe, backe Kuchen im Space Age


Hmmm, lecker! "Betty Crocker" backt mit Backmischung - im TV der 50er Jahre.
Die Kunstfigur "Betty Crocker" wurde in den 20er Jahren von Majorie Child Husted für General Mills entwickelt. 1929 erblickte sie in Form von Coupons, die Mehlpackungen der Firma beigelegt waren, das Licht der Öffentlichkeit. 1933 veröffentlichte General Mills das Kochbuch "Betty Crockers 101 köstliche Keks-Rezepte".
Im Jahr 1949 nannte das US Magazine Fortune Betty Crocker die zweitpopulärste "Amerikanische Frau" - an erste Stelle stand Eleanor Roosevelt.
Von 1949 bis 1964 wurde Betty Crocker von der Schauspielerin Adelaide Hawley Cumming verkörpert. "Betty Crocker" trat nicht nur in zahlreichen Werbespots auf, sondern hatte sogar eine eigene TV-Show.
Die Backmischungen gibt es übrigens immer noch - und auch Betty Crocker, deren Portrait seit 1936 nur einigen leichten Veränderungen unterworfen wurde. Allerdings ist die berühmteste amerikanische Hausfrau mit der Zeit gegangen: Ihre Kochbücher gibt es bei Amazon und auf Twitter und FB ist sie auch.

Sonntag, 14. August 2011

Der Weltraum ruft: Hacker in Space

Die USA haben ihr Shuttle-Programm eingemottet. Das Ende der bemannten Raumfahrt?
Nicht, wenn es nach Nick Farr (Hackers on a Plane) geht: "Wir können die gesamte Galaxie erobern, wenn wir für fünf Minuten aufhören, uns wie Idioten zu benehmen." Farr weiter: "Hätte die Sowjetunion ihre Kräfte in die Weltraumfahrt gesteckt, statt in die unsinnige Aufrüstung im Kalten Krieg, würden die Russen heute den Mond bewohnen." Jens Ohlig vom Chaos Computer Club teilt den Optimismus des Amerikaners: Hacker lösten dezentral technische Probleme. Nicht anders sei es mit der Weltraumfahrt – nur ein weiteres Problem, das technisch zu lösen sei.

Hier geht es zum Artikel von heise-online

Donnerstag, 4. August 2011

Psychedelisch: Bayern im Weltraum


Die kultige Space Night mit Space Art - Folge 12

Montag, 1. August 2011

Das goldene Zeitalter der SF und der Gold Bikini

Prinzessin Leia hat ihm in den 70er Jahren zu strahlendem Glanz verholfen: Dem Gold-Bikini.
Doch die Geschichte  dieses Klassiker der SciFi Mode reicht weit zurück - bis ins Golden Age der Science Fiction. Beim Anblick dieses Covers aus dem Jahr 1950 fragt man sich unwillkürlich, ob dort die Proto Leia zu sehen ist.
gefunden bei: http://www.pulpoftheday.com

Freitag, 29. Juli 2011

Galaxy Quest - Sigourney Weaver im Gespräch

Foto: ©Dreamworks
Raumschiffe, ferne Welten und fiese Außerirdische sind ihr nicht fremd, ganz im Gegenteil: Mit ihrer ersten Hauptrolle in Ridley Scotts Alien - Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt (1979) gelang Sigourney Weaver auf Anhieb der Durchbruch zur Leinwandheldin der anderen Art. Mit der Figur der Ripley, die im Alleingang das tödliche Alien bekämpft, setzte sie Maßstäbe für das Frauenbild in Hollywood-Streifen. Obwohl Sigourney Weaver mit den Ghostbusters -Filmen und Fortsetzungen der Alien-Serie ins phantastische Genre zurückkehrte, hat sie immer darauf geachtet, möglichst unterschiedliche Rollen zu spielen. "Ich habe eine grundsätzliche Vorgehensweise, die noch aus meiner Zeit am Theater stammt", erzählt sie. "Für mich bedeutete Erfolg, in einer sehr guten Theater-Kompanie mit einem großen Repertoire zu spielen. Mein Traum waren nie all die großen Film-Rollen. Ich wollte viel lieber herum experimentieren."
So wählt sie ihre Filmengagements nach Inhalten und nicht nach der Größe der Rolle aus. "Wichtig ist, dass die Geschichte steht und nicht durch Drehbuchänderungen kaputt gemacht werden kann. Und als nächstes stelle ich mir die Frage, ob ich in diesem Film mitspielen will."



Dienstag, 26. Juli 2011

Space Girl am Strand mit Strahlenwaffe

...und auch diesen erstaunlichen Anblick bot das Space Age:
gefunden bei: blueruins.tumblr.com

Abgehoben: "Miss Fliegende Untertasse"


Der "Miss Flying Saucer Contest" in Centerboro New York, 1955
gefunden bei: theinvisibleagent
Space Age Pin-Ups

Donnerstag, 21. Juli 2011

"Giftig" - Mars Monster & Surf Gitarren


"Toxic" - Monsters from Mars
Surf Punk Version des Britney Spears Songs - so kann man's gut hören!
Monsters from Mars: "Surfing Through a Creepy Castle"

Mittwoch, 20. Juli 2011

Die Zukunft - sichtbar gemacht von Syd Mead


Syd Mead, der seine Laufbahn in den sechziger Jahren als Industriedesigner für Firmen wie Phillips, Ford und Chrysler begann, ist hauptsächlich durch seine Arbeiten für Hollywood bekannt geworden. Unter andere zeichnete er maßgeblich für den Look folgende Science Fiktion Klassiker verantwortlich: Für „Blade Runner“ designte er u.a. die Voight-Kamff-Maschine und die Spinner, für „Tron“ entwarf er die Lightcycles, ferner schuf er den Weltraumtransporter für Aliens ... um nur einige Beispiele zu nennen. In den Jahren danach hat sich Syd Mead wieder verstärkt dem Industrie Design zugewandt.

Montag, 18. Juli 2011

Avatar - Aufbruch nach Pandora - Rezension

Mehr als zehn Jahre sind vergangen, seit James Cameron bei der Oscar Verleihung verkündete: „Ich bin der König der Welt“! Jetzt ist er König und zwar von der geheimnisvoll-exotischen Welt Pandora. Viel wurde im Vorfeld über sein neueste Werk „Avatar – Aufbruch nach Pandora“ berichtet und groß ist die Erwartungshaltung. Kann Cameron „Titanic“ noch übertreffen? Die Chancen stehen nicht schlecht, denn mit „Avatar“ ist ihm der gleiche Quantensprung gelungen wie George Lucas mit „Star Wars“ (1977). 

Eigentlich müsste der Marine Jake Sully (Sam Worthington) ein verbitterter Mann sein. Weil dem Militär seine Behandlung zu teuer ist, ist er auf den Rollstuhl angewiesen. Auf dem Mond Pandora wartet jedoch eine neue Aufgabe auf Jake – und die Chance auf neue Beine, sofern er denn kooperiert.

Königlich: Zwei Höhepunkte des SciFi Trash


Drive-In Trailer für zwei 60er Jahre SciFi Filme:
Queen Of Blood mit einem jungen Dennis Hopper und
Queen of Outer Space mit Femme fatale Zsa Zsa Gabor